Facebook Pixel

Woher kommt das Gold unserer FAIRTRADE-Gold Eheringe?

image/svg+xml pull pull
image/svg+xml Asset 51

Sie brauchen Hilfe?

+43-1-51560 690

Unsere Hotline erreichen Sie von
Montag bis Freitag zwischen 9 und 17 Uhr.

Oder kontaktieren Sie uns per Mail:

onlineshop@dorotheum-juwelier.com

Woher kommt das Gold unserer FAIRTRADE-Gold Eheringe?

von Dorotheum Juwelier · 17. Februar 2021

Der Trend zu mehr Nachhaltigkeit und sozialer Verantwortung wird seit einigen Jahren immer stärker. Zu verdanken ist diese positive Entwicklung all den vielen Menschen, die immer bewusster einkaufen und sich gezielt für Produkte entscheiden, die unter umweltfreundlichen und sozial verträglichen Bedingungen hergestellt wurden. Eine Garantie hierfür bietet das FAIRTRADE-Siegel, welches mittlerweile auf vielen Produkten zu finden ist. Bekannt ist es uns in erster Linie von Alltagsprodukten wie Zucker, Reis, Kaffee, Kakao oder Baumwolle. Aber wussten Sie schon, dass es auch FAIRTRADE-Gold gibt und dass Dorotheum Juwelier seit 2016 als erster Juwelier in Österreich eine eigene Fairtrade-Gold Eheringe * Kollektion anbietet? Wir nehmen Sie mit auf eine Reise nach Peru, erzählen Ihnen die Geschichten der Menschen hinter dem Fairtrade-Gold-Siegel und erklären den Unterschied zwischen Fairtrade-Gold und Recycling-Gold.

Ein kleines Dorf in der Atacama-Wüste – wo alles begann

Santa Filomena ist ein kleines, in der Atacama-Wüste gelegenes Dorf im Süden von Peru. In den 80er Jahren wurde dieser Ort von Bergbauarbeitern bevölkert, die ihr Glück mit Gold suchten. Was auf den ersten Blick abenteuerlich klingen mag, war für diese Menschen harte Realität, mit der sie tagtäglich zu kämpfen hatten: Prekäre Arbeitsbedingungen, Konflikte um illegale Minenaktivitäten, Kinderarbeit und schlechte Umweltstandards gehörten zum Alltag der Minenarbeiter – bis sie sich im Jahr 1989 zur Aktiengesellschaft Sociedad de Trabajadores Mineros (SOTRAMI S.A.) zusammenschlossen und die Zusammenarbeit mit Fairtrade aufnahmen. 2011 war SOTRAMI die erste Fairtrade-zertifizierte Goldmine in Peru.

2017 folgte auch die Limata Limited, eine Mine in der Region Puno in Peru in 4660 m Höhe, dem Beispiel von SOTRAMI. Aus dieser Mine stammt das Feingold, das wir in unseren Fairtrade-Gold Eheringen verarbeiten. Die Bergbauarbeiter gehören zur indigenen Bevölkerung von Limata. Früher lebten sie von der Zucht von Alpakas und der Produktion von Alpakawolle. Bis heute setzen sie diese alte Tradition fort, ihre wichtigste Lebensgrundlage bildet nun aber das Gold. Seitdem hat sich vieles in der kleinen Gemeinde verändert: die Infrastruktur, der Zugang zu sauberem Trinkwasser, die Gesundheitsversorgung und die Schulbildung sind nur einige Dinge, auf die sich die Zusammenarbeit mit Fairtrade bereits positiv ausgewirkt hat. Die Menschen von Limata und Santa Filomena profitieren vom fairen Handel – insbesondere auch als Gemeinschaft, denn Fairtrade unterstützt sie u. a. mit Prämien, die speziell für soziale Projekte bestimmt sind. Das ermöglicht ihnen, ihre Dorfgemeinschaften selbstbestimmt weiterzuentwickeln und schafft sichere Perspektiven für die Zukunft.


© FAIRTRADE Österreich


"Wenn wir mehr unter Fairtrade-Bedingungen verkaufen, erhalten wir höhere Fairtrade-Prämien – was der ganzen Gemeinschaft zu Gute kommt. Mit Fairtrade können wir unser Gold zu einem gerechten Preis verkaufen und somit mehr verdienen." - Gina Davila, Minenarbeiterin bei SOTRAMI


Fairtrade Gold Minenarbeiter in Peru

© FAIRTRADE Österreich

Weltweit verdienen mehr als 100 Millionen Menschen ihre Lebensgrundlage direkt oder indirekt durch den kleingewerblichen Bergbau. Die Arbeitsbedingungen sind dabei meist katastrophal und die Löhne reichen kaum aus, um sich und die Familie zu ernähren. Fairtrade hilft den Minenarbeiterinnen und Minenarbeitern, ihre wirtschaftliche und soziale Situation aus eigener Kraft zu verbessern. Hilfe zur Selbsthilfe – das ist die Devise. Der Schutz von Mensch und Umwelt steht dabei im Mittelpunkt.

Oft sind es also unsere kleinen Kaufentscheidungen, die wir im Alltag treffen, die letztendlich eine große Wirkung haben: Durch die steigende Nachfrage wächst auch das Angebot an nachhaltigen Produkten aus fairem Handel. In Sachen Nachhaltigkeit ist Dorotheum Juwelier übrigens ein Vorreiter in der Schmuckbranche: Als erster Juwelier in Österreich führten wir im Jahr 2016 in ganz Österreich eine Ehering Kollektion aus Fairtrade-Gold * in unser Sortiment ein und wurden dafür 2018 mit dem Fairtrade Award in der Kategorie Lizenzpartner mit dem 1. Platz ausgezeichnet.

Fairtrade Gold Goldnuggets

Was ist der Unterschied zwischen Recycling-Gold und Fairtrade-Gold?

Das Edelmetall Gold ist in einen unendlichen Kreislauf eingebunden. Das bedeutet: ganz gleich, wie oft es eingeschmolzen wird, wenn Gold erstmal in Umlauf gebracht wurde, kann es beliebig oft zu neuem Feingold umgearbeitet werden. Dieser Wiedergewinnungsprozess zeichnet sich durch eine besonders umweltfreundliche und ressourcenschonende Bilanz aus. Die Qualität des Goldes wird dabei nicht gemindert.

Fairtrade-Gold hingegen ist neu geschürftes Gold, das ausschließlich durch kleingewerbliche Minenarbeiter unter Einhaltung von strengen Sicherheitsstandards für Mensch und Umwelt geschürft wird. Die Kooperationen bekommen einen fairen garantierten Abnahmepreis und zusätzlich eine Feingold-Prämie in Höhe von 2.000 USD/kg für selbstbestimmte soziale Projekte. Durch die getrennte Verarbeitung und transparente Lieferkette kann das Fairtrade-Gold zu 100% zum physischen Ursprung zurückverfolgt werden. Den Arbeitern und ihren Familien garantiert der faire Handel sichere und menschenwürdige Arbeits- und Lebensbedingungen.

Die Fairtrade-Gold Punze auf einem 14 Karat Goldring (Gold 585) bedeutet, dass der Feingold Gehalt der Legierung (58,5%) nach Fairtrade-Standards gehandelt wurde. Weitere für die Legierung notwendigen Metalle sind nicht Fairtrade-zertifiziert.

Wie auch immer Sie sich entscheiden: die Eheringe von Dorotheum Juwelier glänzen in jedem Fall nachhaltig, denn sie werden, je nach Kollektion, entweder aus Recycling-Gold oder aus Fairtrade-Gold hergestellt. Mit Ihrer Wahl haben Sie die Möglichkeit, Ihr Glück auch mit anderen zu teilen. Machen Sie mit und helfen Sie, die Welt ein Stückchen besser und gerechter zu machen: Fragen Sie doch einfach in Ihrer Lieblingsfiliale nach unseren Eheringen aus Fairtrade-Gold.

Wenn Sie mehr über die Herkunft des Feingoldes in unseren Fairtrade-Gold Eheringen erfahren möchten, geben Sie einfach den Code 3402901 auf https://www.fairtrade.at/einkaufen/fairtrade-code ein oder folgen Sie dem QR-Code.

*der Begriff "Fairtrade-Gold" bezieht sich im Folgenden immer auf die 58,5% Feingold in der 14-Karat-Legierung. Weitere für die Legierung notwenigen Metalle sind nicht Fairtrade-zertifiziert.

Fairtrade Gold Eheringe

Fairtrade Gold Eheringe von Dorotheum Juwelier

FAIRTRADE GOLD EHERINGE
  1. 194427_3210

    Fairtrade-Gold

    Ehering Fairtrade Gold 585 tricolor
    Preis auf Anfrage
  2. 194438_3213

    Fairtrade-Gold

    Ehering Fairtrade Gold 585 bicolor
    Preis auf Anfrage
  3. 194452_3213

    Fairtrade-Gold

    Ehering Fairtrade Gold 585 bicolor
    Preis auf Anfrage

ENTDECKEN SIE UNSERE GESAMTE FAIRTRADE-GOLD EHERINGE KOLLEKTION IN UNSEREN FILIALEN!

Fairtrade Gold Eheringe kaufen

Nächster Artikel
Paul Flora: Kunst mit spitzer Feder und feiner Klinge
arrowup