Mohshärte

 

Härteskala nach Mohs

Edelsteine werden für viele Faktoren geschätzt, einer davon ist ihre Härte. Es gibt verschiedene Methoden den Härtegrad zu bestimmen. Die bekannteste ist jedoch die Ritzhärte nach Friedrich Mohs (1773-1839), die als Mohs´sche Härteskala in der Literatur zu finden ist.

Um dieser Skala zu definieren wurden verschiedene bekannte Mineralien gegenseitig geritzt und ihrer Härte entsprechend eingeteilt. Die Skala ist so aufgebaut, dass das nachfolgende Mineral das jeweils vorhergehende ritzt. Lassen sich die Steine gegenseitig nicht ritzen, besitzen sie die gleiche Mohshärte.

Die Mohshärteskala weist Werte zwischen 1 und 10 auf, wobei 1 das weichste Material ist und 10 das härteste. Der Diamant ist mit dem Wert 10 das härteste Mineral und kann daher auch nur mit Diamanten bearbeitet werden.

1 Talk
2 Gips
3 Kalkspat
4 Flussspat
5 Apatit
6 Feldspat
7 Quarz
8 Topas
9 Korund
10 Diamant
© 2016 Dorotheum GmbH & Co KG.