Facebook Pixel

Do it like you want: der Layering Look

image/svg+xml Asset 51

Sie brauchen Hilfe?

+43-1-51560 690

Unsere Hotline erreichen Sie von
Montag bis Freitag zwischen 9 und 17 Uhr.

Oder kontaktieren Sie uns per Mail:

onlineshop@dorotheum-juwelier.com

Do it like you want: der Layering Look

von Dorotheum Juwelier · 8. Juli 2021

Layering ist schon seit längerem ein konstanter Schmucktrend, der sich zwischen zart und auffällig bewegt. Diesen Sommer sind breite Halsketten und Armbänder besonders angesagt, nach dem Motto „mehr ist mehr!“ – wie wir bereits in unserem Blog berichtet haben. Man kann diese Ketten natürlich einzeln tragen, denn sie sind schon an sich Hingucker, aber noch wirkungsvoller präsentieren Sie sich in Kombination mit mehreren zarteren Ketten. Unsere Stylingexperten geben Ihnen einige Tipps, wie der trendige Layering-Look gelingt.

1. Was ist "Layering"?

Unter Layering versteht man in der Schmuckwelt die Kombination mehrerer Ketten, die unterschiedliche Stile, Farben und Längen haben. Dabei gibt es nur wenige Regeln zu beachten, die wir Ihnen im Folgenden erklären. Am Ende entscheiden Sie selbst, welche Ketten Sie zusammen tragen möchten und was Ihrer Vorstellung von Ästhetik entspricht. Damit ist dieser Look sehr einfach nachzustylen und lässt einem viel Gestaltungsfreiraum.

2. Mix & Match

Ob bicolor oder tricolor: Layering lebt von Abwechslung. Kombinieren Sie also am besten Ketten in unterschiedlichen Goldfarben, Breiten und Mustern. Besonders breite, auffällige Colliers (Chunky Chains) werden perfekt von mehreren dezenten, zarten Kettchen abgerundet.

Layering Look mit Ketten und Creolen

3. Auf die richtige Balance kommt es an

Beim Layering ist Fingerspitzengefühl gefragt: Der Look soll abwechslungsreich und spannend, aber trotzdem ausgewogen und harmonisch wirken. Probieren Sie einfach verschiedene Möglichkeiten aus, bis Sie die perfekte Kombination gefunden haben.

Layering Look mit Armbändern


Jetzt nur für kurze Zeit: Kaufen Sie alle 3 Armreife für €99,- statt €117,-!

Der Rabatt wird im Warenkorb automatisch abgezogen. Angebot gültig solange der Vorrat reicht.


Layering Look mit Armbändern

4. Unterschiedliche Längen kombinieren

Apropos richtige Balance: Bei Halsketten spielt die Länge der einzelnen Schmuckstücke eine entscheidende Rolle. Achten Sie also darauf, nicht mehrere Ketten in derselben Länge zu tragen, da sich die Kettchen dann leichter verheddern und der Look außerdem schnell unausgewogen wirken kann.

Layering

5. Basic-Ketten mit Symbolen mixen

Um Ihrem Layering Look eine persönliche Note zu geben, können Sie 1-2 Symbole wählen, die für Sie eine besondere Bedeutung haben, wie z.B. ein Herz, ein Infinitysymbol, ein Buchstabe, ein Kreuz etc. Ergänzen Sie diese Symbolketten dann mit mehreren Basic-Halsketten in unterschiedlichen Mustern und Stärken.

6. Ringe layern

Nicht nur Armbänder und Halsketten, auch Ringe eignen sich hervorragend für einen eleganten Layering Look: Einfach mehrere zarte Ringe an einem Finger tragen, gerne auch an beiden Händen – für noch mehr atemberaubendes Funkeln!

Layering mit Armketten


Welche Kettenlängen gibt es?

Standard Kettenlängen für Damen sind 40 cm, 42 cm, 45 cm, 50 cm, 60 cm, 70 cm und 80 cm. Eine 80 cm lange Kette lässt sich, bei einem schlanken bis durchschnittlichen Körperbau, auch doppelt um den Hals legen. Welche Kettenlängen Sie zusammen tragen möchten, ist ganz Ihnen überlassen. Wir empfehlen 2-5 Ketten in unterschiedlichen Längen für einen schönen Layering Look.

Kettenlänge Damen



Nächster Artikel
Faszination Muranoglas
arrowup